CyBeR-PuNkCyBeR-PuNkCyBeR-PuNk

CyBeR-PuNk war seit über einem Monat nicht onlineCyBeR-PuNk

115 Jahre, männlich
Zeitraum: Raum-Zeit°, Berlin

Ich interessiere mich für Frauen

Die Einen gehn ins Reformhaus. Ich hab' Rehe hinterm Haus. 'g'

CyBeR-PuNk

Ausnahmezustand

Artikel von CyBeR-PuNk veröffentlicht am 19.03.2017 09:13 Uhr

https://youtu.be/T7U3iiMG-Y4
*würg*

Er KONNTE Merkel nicht die Hand schütteln, sie wäre ihm wohl ZU NAHE gekommen ..
*unk*

 

0
Punkte
Artikel von CyBeR-PuNk am 19.03.2017 09:13 Uhr
83 Leser, 17 Kommentare
Themen: Handshake or not

Social Bookmark bei: Diese Seite zu Mister Wong hinzufügenGoogleStumbleUpondel.icio.usNetscapeyigg

Diskussion

  • Einklappen
    KartajanKartajan, vor 6 Monaten

    Re: Ausnahmezustand

    Ist wohl auch besser so, von wegen eine Armlänge Abstand und so...
     
  • Einklappen
    Cromagnon Cromagnon, vor 8 Monaten

    Re: Ausnahmezustand

    Trump hat eine andere Favoritin

    https://www.youtube.com/watch?v=waoLo-OEKUg

    Angela Merkel hatte wohl zunächst ein Problem mit Ivanka Trump, die das Treffen organisiert haben soll und sich von daher einfach neben sie setzte. Dann hat sich Angela Merkel aber bald mit ihr arrangiert. Es wird gemunkelt, dass Merkels Berater Kontakte über Ivanka Trump geknüpft haben. Womöglich war dem Trump dieses Treffen gar nicht so wichtig. Und er ist ja bekannt dafür, dass er seine Vorlieben und Abneigungen ungeschminkt auslebt. Ganz im Gegensatz zu Angela Merkel.

    Bild 1
     
    • Einklappen
      maimaidmaimaid, vor 8 Monaten

      Re[0]: Ausnahmezustand

      Vielleicht wollte Trump Diversity leben und hatte sich Adrian oder Daniel als Gesprächspartner gewünscht? Ich find ja auch toll, dass Mr. Trump so ein netter Familienmensch ist, er seine Familie einbezieht und seine Kinder ihn und das amerikanische Volk (ohne monetäre Interessen) so beispielhaft unterstützen.

      Bald müssen die Amerikaner vielleicht gar nicht mehr mühsam und umständlich wählen, bei so viel Engagement. Sie haben dann z.B. noch mehr Zeit für Twitter und facebook.
       
      • Einklappen
        Cromagnon Cromagnon, vor 8 Monaten

        Re[1]: Ausnahmezustand

        Twitter entwertet die konventionellen Medien. Twitter ist die mediale Selbständigkeit. Ähnlich YouTube und Blogs. Individuen können sich ihren Draht zur Welt schaffen und finden damit Anklang oder nicht. Die Möglichkeit des Einzelnen, sich öffentlich zu machen, sehe ich eher als Demokratieausbau. Wer Öffentlichkeit herstellen kann, ist schlechter beherrschbar.

        Familie läuft gut oder mäßig oder schlecht, Wird wohl immer so sein. Familie ist gut und gefährlich. Friedrich Engels sah in ihr die Grundstruktur des Übels, wollte die Frauen vergesellschaften und die Familie abschaffen. Der Single Jürgen Trittin machte sich über den bayerischen Beziehungssumpf lustig. Donald Trump muss man wohl auf die Finger klopfen, wenn er Familienpolitik machen will. Familie ist der Knackpunkt für amerikanische Konservative. Für mich ist Familie zwiespältig. Solange das Jugendamt noch keine Kinder produziert, werden wir mit dem Problem zu tun haben. Je umfassender sich die menschlichen Möglichkeiten entwickeln, desto wichtiger dürfte der Streit werden, was erhaltenswürdig ist. Ich sehe da quasi-religiöse Fragen. Von der Vernunft her wird man das nicht entscheiden können.
         
    • Einklappen
      CyBeR-PuNkCyBeR-PuNk, vor 8 Monaten

      TrumpEL & die Frauen

      ..zumal noch so eine 'wuchtbrumme' wie unsere kanzlerin, verunsichern den chauvi zutiefst.
      außerdem hat er sie (bzw ihre politik) im wahlkampf kritisiert.
      (am liebsten hätte er sich wohl in sein spielzimmer verkrochen ..)
      so hat er ein mindestmaß an diplomatischer anständigkeit abgeliefert.
      um so klüger, seine intelligente (und interessierte) tochter kontakte zu merkel knüpfen zu lassen.
      dumm nur, dass ivanka keinerlei politischen status hat.
      ich vermute, dass trump über private wirtschaftliche interessen (in verbindung mit seiner familie) im amt letztlich 'stolpern' wird.
       
      • Einklappen
        Cromagnon Cromagnon, vor 8 Monaten

        Re[0]: TrumpEL & die Frauen

        Ich glaub nicht, dass da was mit "Chauvi" abläuft. Trump ist sicherlich Chauvi, aber Business ist Business und hat nie seine Tage. Trump schreibt über seinen Trump Tower:

        "Was mich bei diesem Gebäude besonders stolz macht, ist die Tatsache, dass ich mit der Bauleitung eine 33-jährige Frau beauftragte. Ich fällte diese Entscheidung 1983, als der Kampf um die Gleichberechtigung in der Geschäftswelt gerade erst begonnen hatte.

        Die Leute, die sich darüber beklagen, wie ich mit Frauen rede, unterschlagen allesamt die Tatsache, dass ich mich freiwillig in einer von Männern dominierten Branche für die Gleichberechtigung stark machte. Die Frauen, die für mich arbeiten und für mich gearbeitet haben, werden bestätigen, dass ich ihnen genau so viel abverlangt habe wie ihren männlichen Kollegen."
        (Donald J. Trump: Great again!: Wie ich Amerika retten werde)

        Der letzte Satz dürfte stimmen, den Rest hat jemand nett formuliert. Außerdem kann man meines Erachtens Trump nicht nachsagen, dass er mit seinen Beleidigungen vor irgendeinem Geschlecht haltmachen würde. ;)

        Theresa May ist bestimmt ein ähnlich hartes Kaliber wie unsere Kanzlerin, aber sie spielt nicht so mit Annäherungen, wie es Merkel macht. Küsschen. Küsschen und "wir verstehen uns doch". Oh mein Oh-oh-ba-ma. Natürlich immer mindestens auf demselben Machtlevel und nie nach unten.

        Trump hat ihr am nächsten Tag einen reingetan und das hat er bestimmt schon vorher geplant. "Deutschland schuldet der NATO riesige Summen." Außerdem hat er sie immer schon hart kritisiert. So ganz beliebig will er nun doch nicht umfallen.

        Der Mann ist nicht politisch korrekt. Er schleimt auch, aber anders.

        Das Gesprächsinteresse ging wahrscheinlich von Merkel aus. Sie ist unsere Repräsentantin und da ist das Geschlecht relativ egal, denn die Suppe müssen wir alle auslöffeln.
         
      • Einklappen
        Cromagnon Cromagnon, vor 8 Monaten

        Re[0]: TrumpEL & die Frauen

        Der soll sie intern Merkin nennen.

        https://en.wikipedia.org/wiki/Merkin
         
        • Einklappen
          RolandL56RolandL56, vor 7 Monaten

          Re[1]: TrumpEL & die Frauen

          Was habt Ihr denn von Trump erwartet??
          Nachdem Merkel kein gutes haar an Ihm gelassen hat soll er sie auch noch wie einen guten Freund empfangen.
          Noch nie wurde, und zwar zu recht ein Deutsches Staatsoberhaupt so gedehmütigt wie Merkel.
          Das alles hat sie sich selber zuzuschreiben.
           
          • Einklappen
            maimaidmaimaid, vor 7 Monaten

            Re[2]: kein gutes haar an ihm

            http://imgur.com/gallery/ete5cRf

            Ich hab gelesen, dass seine Haare ihn eigenständig verlassen haben, weil er zuviel Golf spielt.
             
          • Einklappen
            Cromagnon Cromagnon, vor 7 Monaten

            Re[2]: TrumpEL & die Frauen

            Es ist mir gar nicht bewusst, dass Merkel sich ausdrücklich negativ über Trump geäußert hat. Hat sie?

            Kann man von einer Frau überhaupt verlangen, dass sie böse Worte verliert? Glaub ich ja nicht. Entweder sie macht das freiwillig oder eben nicht !!!

            Ansonsten:
            "Vadder, jetz sach aber mal was!"
            "Nee, ich sach nix."
            "Du bist mir aber einer ..."
             
            • Einklappen
              unvergesslicheunvergessliche, vor 7 Monaten

              Re[3]: TrumpEL & die Frauen

              So zu tun, als wäre Trump ein dummes Kind und man könne ihm Vorschriften machen, kommt dem "negativ äußern" gefährlich nahe. Über mehr bin ich nicht im Bilde, aber das muss ja nichts heißen.
              Hätte sie sich über mich derartig geäußert, hätte sie verschissen, hat sie aber auch, weil sie sich schon über ihren offiziellen Auftraggeber schon so geäußert hat.
               
              • Einklappen
                Cromagnon Cromagnon, vor 7 Monaten (geändert von Cromagnon vor 7 Monaten)

                Re[4]: TrumpEL & die Frauen

                Hat sie sich tatsächlich über ihn geäußert als wäre er ein dummes Kind?

                Es äußert sich ja fast jeder so über ihn. Oder man zeichnet ihn als gefährlich.

                Aber Merkel hat das auch getan? Merkel kennt doch die Bedeutung von Realität! Also seine Bedeutung und ihre eigene ... Merkel hat Ahnung von Machtverteilungen.

                Trump hat sich wüst über sie geäußert. Doch daneben immer noch mit etwas Respekt.

                Ich nehme an, dass er austeilen und einstecken an. Er hat schon einige Leute auf Pöstchen gesetzt, die sich einige Zeit zuvor sehr abfällig über ihn geäußert hatten.
                 
            • Einklappen
              schwede8schwede8, vor 3 Monaten

              Re[3]: TrumpEL & die Frauen

              Man braucht sich nicht negativ äussern (aber ich meine sie hätte es getan) wenn man zuvor mit unseren Steuergeldern den Clinton Wahlkampf unterstützt. Das dürfte auch Trump nicht entgangen sein.
               
              • Einklappen
                Cromagnon Cromagnon, vor 3 Monaten

                Re[4]: TrumpEL & die Frauen

                Merkel ist fast immer vorsichtig-deeskalierend. Sie äußert sich ungern direkt negativ zu Personen, sie kritisiert lieber Einstellungen.

                Merkel ist sensibel für die Auswirkungen von Verrissen.

                Sie gibt lieber ein Küsschen, wenn man brav war.
                 
              • Einklappen
                Cromagnon Cromagnon, vor 3 Monaten

                Re[4]: TrumpEL & die Frauen

                Auch irgendwie schade, dass Clinton nicht gewählt worden ist.

                Obwohl der Familienmensch Trump, der alles andere feuert, sicherlich ein großes Erlebnis ist.

                Aber wenn Clinton gewählt worden wäre und man den Putin vielleicht noch durch was Weibliches ersetzt hätte, wäre es spannend geworden. Wie will man ohne Mut etwas erleben?

                Einzelne Frauen haben schon immer geherrscht - selbst bei den Moslems. Ich wüsste auch nicht, dass sie negativ aufgefallen wären. Aber mal die ganze Welt in den Händen von 60jährigen, 70jährigen ... wär was gewesen ...

                Im Moment sehe ich nur gewisse Tendenzen zur "Sprecherin". Also zu so ner Art Frontfrau, der Sängerin. Das scheint für Trump inzwischen auch die bessere Art der Präsentation zu sein.
                 
                • Einklappen
                  OpenSesameOpenSesame, vor 3 Monaten

                  Frontfrau - die bessere Art der Präsentation

                  Na ja, Eselchen - ob meine diesbezügliche US-Favoritin Kellyanne Conway nun wirklich "eine bessere Art der Präsentation" - ach, nix.

                  Du meintest wahrscheinlich den Comedy-Aspekt...

                  *hüstel*
                   
                  • Einklappen
                    Cromagnon Cromagnon, vor 3 Monaten

                    Re[0]: Frontfrau - die bessere Art der Präsentation

                    Bessere Art der Präsentation auf jeden Fall. Kellyanne allerwege besser.

                    Oder fandest du Spicer gut? Hm.

                    Doch nicht etwa "Ich und der Präsident"-Scaramucci?

                    Wir haben auch Sarah Huckabee Sanders.

                    Und dann Hope Hicks. Sie soll garstige Mails schreiben und darunter "Best, Hope".
                    Respekt!

                    Kimberly Guilfoyle hat es wohl nicht geschaftt.
                    Ex-Model. Victoria Secrets!! Dann Staatsanwältin.
                     
Liebe Community, wir bedauern sehr Ihnen mitteilen zu müssen, dass wir die Plattform geschlossen haben. Aus diesem Grund ist es nicht mehr möglich sich einzuloggen oder einen neuen Account zu registrieren.

Anmelden

Mitglieder

Neue Frauen
    Neue Männer
      Aktuell oft besuchte Profile
        Oft genannte Interessen

        Beiträge

        Neue Beiträge
        Die heißesten Diskussionen

        Kalender

        Aktuelle Termine

        Klubs

        • Logo des Klubs Shout-BoxShout-Box
          Der Name ist Programm.
          Letzter Beitrag: 20.02.2017 22:14 Uhr
        • Logo des Klubs HamburgHamburg
          Events in und um Hamburg findet Ihr hier.
          Letzter Beitrag: 07.01.2017 17:34 Uhr
        • Logo des Klubs DANKE__fuer__ALLESDANKE__fuer__ALLES
          Danke für alles - für diesen Traum, dieses Privileg, für die gute Gesellschaft auf einem langen Weg...
          Letzter Beitrag: 09.09.2016 17:30 Uhr
        • Logo des Klubs MensaMensa
          strenge Tür
          Letzter Beitrag: 24.06.2016 14:49 Uhr
        • Logo des Klubs MuckeMucke
          Alles zum Thema Mucke
          Letzter Beitrag: 31.03.2016 23:40 Uhr