Kartajan

Telefonsabotage

Kurzbeitrag von Kartajan veröffentlicht am 01.06.2017 14:32 Uhr

Vielleicht kann hier jemand mehr dazu sagen.

Mein Telefonanschluss befindet sich im Nachbarhaus (Doppelhaushälfte.
Das wurde in den 70ern aus Kostengründen wohl gerne gemacht.
Nun habe ich einen Streit mit dem dortigen Nachbarn gehabt und seltsamerweise geht seitdem mein Telefon und Internet nicht mehr.
Ich gehe sehr stark davon aus, das er mein Kabel unterbrochen hat.
Was ist das für ein vergehen, das er da begangen hat ?
Weiß das irgendwer ?
Sachbeschädigung oder Sabotage oder was greift da für ein Paragraph ?

Für sachbezogene Meldungen bin ich dankbar.

 

0
Punkte
Kurzbeitrag von Kartajan am 01.06.2017 14:32 Uhr
28 Leser, 32 Kommentare
Themen: Frage, Traurig, Ernst

Social Bookmark bei: Diese Seite zu Mister Wong hinzufügenGoogleStumbleUpondel.icio.usNetscapeyigg

Diskussion

  • Einklappen
    SavoirVivre48SavoirVivre48, vor 1 Monat

    Re: Telefonsabotage

    Auf die einfachste Lösung, Deinen Telefonanbieter zu kontaktieren, bist Du noch nicht gekommen. Du gehst davon aus, dass er Dein Kabel unterbrochen hat und willst ihn auf die Vermutung hin anzeigen? Dein Telefonanbieter wird das herausfinden.
     
    • Einklappen
      OpenSesameOpenSesame, vor 1 Monat

      Hirnsabotage

      Warum einfach und ruhig, wenn es auch kompliziert und mit Krawall geht?

      Du weißt doch hoffentlich, mit wem Du da - ach, nix...

      *kopfschüttel*
       
      • Einklappen
        KartajanKartajan, vor 1 Monat

        Re[0]: Hirnsabotage

        Mensch, Sesam,

        denk doch an Dieter Nuhr:
        Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten !
         
    • Einklappen
      KartajanKartajan, vor 1 Monat

      Re[0]: Telefonsabotage

      Natürlich war das mein erster Schritt.
      Allerdings hat der Telefonanbieter selbst kein Recht die Leitung zu prüfen, da der Anschluss selbst der Telekom gehört (Alle anderen Anbieter mieten die Anschlüsse von der Telekom).
      Es hat drei Wochen gedauert, bis überhaupt ein Techniker von der Telekom kam.
      Er hat gleich festgestellt, dass die Anschlussdose tot ist. Um weiter zu prüfen, hätte er an den Hausanschluss gemusst. Aber der Nachbar sagte, er habe jetzt keine Zeit.
      Er ging dann eine halbe Stunde später mit dem Handtuch über der Schulter zum nahegelegene Badesee. Beim nächsten Telekomtermin sagte er kurzfristig ab, eine Umterminierung war daher nicht möglich. Dann sagte seine Frau, man wolle erst mal rechtlich prüfen, ob sie diesen Anschluss überhaupt dulden müssten. Knapp zwei Wochen später kam wieder ein Telekomtechniker ohne dass ich selber vorher darüber informiert war.
      Der Nachbar ließ ihn wieder nicht ins Haus, mit dem Kommentar, er wolle rechtlich prüfen lassen... Ein Anruf bei der Telekom meinerseits ergab, dass es eine Genehmigung für den Anschluss durch den Vorbesitzer gibt. Die rechtliche Sache ließ sich also sehr kurzfristig klären. Der Nachbar hat das angeblich nach zwei Wochen nicht geschafft.
      Und da soll ich nicht auf den Gedanken kommen, dass er all das tut, weil er etwas zu verbergen hat ?
      Ich bin nun zur Telekom gewechselt, weil das Unternehmen mit der roten Schrift absolut unfähig war. Die werden den Anschluss zum Ende August freischalten. Dann bin ich drei Monate ohne Festnetz und Internet !
      Dann ist jedoch die Störung noch nicht behoben. Ich habe der Telekom gesagt, dass es diese Störung gibt und der Nachbar niemanden hineinlassen will.
      Dann wird es zunächst eine einstweilige Verfügung geben und falls das nicht fruchtet, kommt die Telekom mit der Polizei.
      Sollte es irgendeinen Beweis für eine Sabotage geben, dann ist der Nachbar reif. Dann wird das für ihn eine teure Angelegenheit.
       
  • Einklappen
    TimmyBerlinTimmyBerlin, vor 1 Monat

    Re: Telefonsabotage

    Straftat. Strafgesetzbuch. Störung von fernmeldeeinrichtungen. Schiedsmann. So ein Blödsinn. den musst du vorher bezahlen. Polizei. Anzeige. Das hilft dir.
     
  • Einklappen
    KartajanKartajan, vor 3 Monaten

    Re: Telefonsabotage

    Der Hausbesitzer ist leider keine gute Ansprechmöglichkeit.
    Er hat selber nie dort gewohnt. Wusste nicht mal, dass der Hausanschluss im Nachbarskeller ist. Er meint, es würde wohl darauf hinauslaufen, dass die Telekom einen neuen Anschluss legen muss.
    Wir wollen da erst mal den Monteur abwarten.

    Mir geht es insgesamt aber nicht nur um den Anschluss als solchen, sondern auch darum, was ich dem Nachbarn evtl. vorwerfen kann.

    Was ist das, was er da getan hat ?
    Sachbeschädigung, Eingriff in die Privatsphäre, oder was kommt da sonst noch in Frage ?
     
  • Einklappen
    kein Fotopowerpoesie, vor 3 Monaten

    Telefonsabotage

    Klingeln, ihm eine reinhauen und gehen.

    Das wäre die Watzlawick Methode.

    oder bei Vodafone, t-online etc eine Störung melden. Die machen das dann schon, auch mit einem Techniker vor Ort und du kannst den dann fragen, wie das heißt.
     
Liebe Community, wir bedauern sehr Ihnen mitteilen zu müssen, dass wir die Plattform geschlossen haben. Aus diesem Grund ist es nicht mehr möglich sich einzuloggen oder einen neuen Account zu registrieren.

Anmelden

Mitglieder

Fehlermeldung

Beiträge

Fehlermeldung

Kalender

Fehlermeldung

Klubs

Fehlermeldung