Kartajan

Der Türken-Adolf bedient alle Klischees

Kurzbeitrag von Kartajan veröffentlicht am 19.07.2017 12:23 Uhr

Der Sultan vom Bosporus kommt aus den Schlagzeilen nicht heraus.
Das will er ja auch gar nicht. Ganz im Gegenteil !

Jetzt geht er auch auf internationale Mitarbeiter von AI los.
Er macht mittlerweile vor gar nichts mehr Halt.

Man fragt sich, wer oder was diesen Wahnsinnigen noch stoppen kann und vor allem wie ?

Jetzt auch noch die Geschichte mit dem Besuchsverbot des Stützpunktes Konya.
Der Stützpunkt steht unter NATO-Befehl und die deutschen Soldaten vor Ort gehören zur Besatzung der AWACS Flugzeuge. Sie stehen also unter NATO-Befehl.
Jetzt stellt sich diese Flitzpiepe von Stoltenberg hin und sagt Deutschland und die Türkei sollten das schleunigst unter sich ausmachen.

Ja, merkt der denn noch was ?
Er ist der Generalsekretär der NATO. Hat der nicht genug Arsch in der Hose das selber zu regeln. Er sollte jeweils einen Verantwortungsträger von D und TR zu sich kommen lassen und mit den beiden die Sache klären.
Dabei sollte er der türkischen Seite klarmachen, was sie da eigentlich tun, nämlich einen NATO-Einsatz gefährden. Da passt es einfach nicht einem anderen NATO-Mitglied solche Steine in den Weg zu legen. Klar, ist der Besuch der deutschen Politiker eine Art Provokation, aber ein derartiger Besuch ist ein Bestandteil der Absprachen zwischen den NATO-Mitgliedern.
Aber dieser Waschlappen aus Dänemark bekommt das offenbar nicht hin.

Da fragt man sich doch, was ist das für eine Gurkentruppe und wer soll sich vor denen fürchten.
Wem gegenüber soll die NATO eine Abschreckungswirkung haben, wenn sich deren Generalsekretär nicht mal gegen einen abgehalfterten Teppichhändler durchsetzen kann.

Ich schätze Wladimir Putin sieht sich solcherlei Nachrichten im Fernsehen an und lacht sich schief und kringelig.

 

1
Punkt
Kurzbeitrag von Kartajan am 19.07.2017 12:23 Uhr
14 Leser, 8 Kommentare
Themen: Frage, Meinung, Ernst

Social Bookmark bei: Diese Seite zu Mister Wong hinzufügenGoogleStumbleUpondel.icio.usNetscapeyigg

Diskussion

  • Einklappen
    CyBeR-PuNkCyBeR-PuNk, vor 4 Monaten

    Re: Der Türken-Adolf bedient alle Klischees

    erdi setzt ein zeichen nach dem anderen:

    "USA verärgert über Preisgabe militärischer Details:
    Am Montag hatte die amtliche türkische Nachrichtenagentur Anadolu Ortsangaben zu zehn US-Einsatzbasen in Nordsyrien veröffentlicht - zwei Flugfelder und acht militärische Außenposten. Sie berichtete auch über die Besatzungsstärke mancher der Stellungen. Die USA fürchten nun, diese könnten zum Ziel von Angriffen werden.

    Woher Anadolu die Informationen hatte, wurde nicht bekannt. Der Pentagon-Sprecher äußerte die Hoffnung, dass sie nicht von offiziellen Vertretern des Nato-Partners Türkei weitergereicht worden seien. "Wir wären sehr besorgt, wenn Vertreter eines Nato-Verbündeten durch die Veröffentlichung sensibler Informationen absichtlich unsere Truppen gefährden würden", sagte der Pentagon-Sprecher."

    sieht so aus, als würde er sich vom '(christlichen) westen' absetzen wollen.
    stürzen kann ihn nur das volk oder ein rivale aus der akp.
     
  • Einklappen
    transpa_rennt transpa_rennt, vor 4 Monaten

    Kräftemessen

    Er hat großes Interesse an Menschentausch. Hier sollen sich ja haufenweise Terroristen verstecken.

    Und an ihnen kann er seine Macht demonstrieren und weiter laut von der Todesstrafe träumen.

    Ich glaube ja immer noch, dass der Schuss mal nach hinten losgeht.
    Warten wir es ab. Er tut sich und seinem Land damit keinen wirklichen Gefallen.
     
  • Einklappen
    Santa-GrausSanta-Graus, vor 4 Monaten

    Üdalf Atlür...

    ...wirkt. Der Diktatordarsteller ist allerdings noch meilenweit von seinem Vorbild Addi Bösewicht entfernt.

    Diese Natogeschichte wird ihren Gang nehmen. Trumps Annäherung an Putin macht so manches Schreckenszenario der vergangenen Jahrzehnte obsolet. Dieser ganze Alleinanspruchsschwachsinn kostet auch viel zu viel.

    Nächsten Monat hätte ich einen Besuch in Istanbul machen sollen. Ein Kunde von uns möchte mich endlich auch mal persönlich kennen lernen. Ich habe das dankend ablehnen müssen. Die aktuelle politische Lage und die völlige Willkür Erdogans sind ein klares Zeichen für die freie Welt, sich fern von diesem Land zu halten. Seine Enttäuschung darüber möge er doch bitte per mail an den Palast des Sultans von Osmanien kommunizieren. Zwar hat er herzlich darüber gelacht, aber er sähe von solchen Dingen lieber ab... Dieses Land ist bald am Ende....
     
  • Einklappen
    Kate_LemnisKate_Lemnis, vor 4 Monaten

    Re: Der Türken-Adolf bedient alle Klischees

    Definitiv kein attraktives Urlaubsziel zur Zeit. Das kommt an.
     
Liebe Community, wir bedauern sehr Ihnen mitteilen zu müssen, dass wir die Plattform geschlossen haben. Aus diesem Grund ist es nicht mehr möglich sich einzuloggen oder einen neuen Account zu registrieren.

Anmelden

Mitglieder

Neue Frauen
    Neue Männer
      Aktuell oft besuchte Profile
        Oft genannte Interessen

        Beiträge

        Neue Beiträge
        Die heißesten Diskussionen

        Kalender

        Aktuelle Termine

        Klubs

        • Logo des Klubs Shout-BoxShout-Box
          Der Name ist Programm.
          Letzter Beitrag: 20.02.2017 22:14 Uhr
        • Logo des Klubs HamburgHamburg
          Events in und um Hamburg findet Ihr hier.
          Letzter Beitrag: 07.01.2017 17:34 Uhr
        • Logo des Klubs DANKE__fuer__ALLESDANKE__fuer__ALLES
          Danke für alles - für diesen Traum, dieses Privileg, für die gute Gesellschaft auf einem langen Weg...
          Letzter Beitrag: 09.09.2016 17:30 Uhr
        • Logo des Klubs MensaMensa
          strenge Tür
          Letzter Beitrag: 24.06.2016 14:49 Uhr
        • Logo des Klubs MuckeMucke
          Alles zum Thema Mucke
          Letzter Beitrag: 31.03.2016 23:40 Uhr