lust-und-schmerzlust-und-schmerzlust-und-schmerzlust-und-schmerz

lust-und-schmerz war seit über einem Monat nicht onlinelust-und-schmerz

67 Jahre, männlich
Asendorf, Niedersachsen

Ich bin Single und möchte eine Beziehung, Abenteuer, flirten, chatten, Freizeitkontakte, Freundschaften
Ich interessiere mich für Männer und Frauen

BLA, BLA, BLA ....

lust-und-schmerz

Das ist doch mal ein Wort !

Kurzbeitrag von lust-und-schmerz veröffentlicht am 12.06.2016 16:27 Uhr


Ich mag den fetten Gabriel nicht, in keiner Weise, er ist ein übler Opportunist.



Was er aber der österreichischen Presse zugeflüstert hat macht ihn ein ganz kleines bischen sympathischer:

Der deutsche Vizekanzler Sigmar Gabriel hat die rechtspopulistische Alternative für Deutschland (AfD) mit den Nationalsozialisten verglichen. "Alles, was die erzählen, habe ich schon gehört - im Zweifel von meinem eigenen Vater, der bis zum letzten Atemzug ein Nazi war", sagte der SPD- Chef in einem am Sonntag veröffentlichten Interview.
teilen

"Die AfD ist für mich überhaupt kein neues Phänomen. Das ist eine Partei, der es vor allem darum geht, reaktionäre Ideen zu befördern", sagte Gabriel zur engen Kooperationspartnerin der FPÖ. "Das sind Leute, denen die ganze Weltoffenheit und Liberalität dieses Landes zuwider ist. Die zurück wollen in die verklemmte und verdruckste alte westdeutsche Republik der 60er- Jahre: wo die Frauen noch zu Hause waren, Ausländer, Schwule und Lesben gefälligst unsichtbar zu sein hatten und abends beim Bier alte Wehrmachtslieder gesungen wurden. Fürchterlich."

"Große Koalition auf Dauer problematisch"

Gabriel zog eine positive Leistungsbilanz der schwarz- roten Regierung in Deutschland, auf die er "sehr stolz" sei. "Allerdings zeigt Österreich, dass dauerhafte große Koalitionen dazu führen, dass die Menschen sich nach Unterscheidbarkeit sehnen - und dann die Ränder stärken", sagte der sozialdemokratische Politiker mit Blick auf den Aufschwung der FPÖ.

Quelle:

http://www.krone.at/Welt/Deutscher_Vizekanzler_vergleicht_Af D_mit_Nazis-Reaktionaere_Partei-Story-514622

Hat er das eigentlich auch der deutschen Presse gegenüber verlauten lassen?
 

0
Punkte
Kurzbeitrag von lust-und-schmerz am 12.06.2016 16:27 Uhr
10 Leser, 3 Kommentare
Themen: Hinweis, News, Smalltalk, Wissen, Meinung

Social Bookmark bei: Diese Seite zu Mister Wong hinzufügenGoogleStumbleUpondel.icio.usNetscapeyigg

Diskussion

  • Einklappen
    Wir_sind_LENAWir_sind_LENA, vor 1 Jahr

    Das Problem ist nur,

    daß das, was Gabriel so von sich gibt, mittlerweile die gleiche Relevanz hat, als wenn in Rio ein Sack Kaffee platzt.
     
  • Einklappen
    SabineStrohemSabineStrohem, vor 1 Jahr

    gabriel

    ist für mich lange schon irrelevant.

    zuwenig sanders, zuwenig format - zuwenig arsch in der hose -
    sonst hätte er den platz schon frei gemacht.
     
Liebe Community, wir bedauern sehr Ihnen mitteilen zu müssen, dass wir die Plattform geschlossen haben. Aus diesem Grund ist es nicht mehr möglich sich einzuloggen oder einen neuen Account zu registrieren.

Anmelden

Mitglieder

Neue Frauen
    Neue Männer
      Aktuell oft besuchte Profile
        Oft genannte Interessen

        Beiträge

        Neue Beiträge
        Die heißesten Diskussionen

        Kalender

        Aktuelle Termine

        Klubs

        • Logo des Klubs Shout-BoxShout-Box
          Der Name ist Programm.
          Letzter Beitrag: 20.02.2017 22:14 Uhr
        • Logo des Klubs HamburgHamburg
          Events in und um Hamburg findet Ihr hier.
          Letzter Beitrag: 07.01.2017 17:34 Uhr
        • Logo des Klubs DANKE__fuer__ALLESDANKE__fuer__ALLES
          Danke für alles - für diesen Traum, dieses Privileg, für die gute Gesellschaft auf einem langen Weg...
          Letzter Beitrag: 09.09.2016 17:30 Uhr
        • Logo des Klubs MensaMensa
          strenge Tür
          Letzter Beitrag: 24.06.2016 14:49 Uhr
        • Logo des Klubs MuckeMucke
          Alles zum Thema Mucke
          Letzter Beitrag: 31.03.2016 23:40 Uhr